ZUG: Jetzt beginnt der Fasi-Marathon

Heute in den frühen Morgenstunden ist der Startschuss gefallen: Auf dem Landsgemeindeplatz haben sich die Fasnächtler zur Zuger Chesslete versammelt, um den Beginn den für sie schönsten Tage im Jahr zu feiern.

Silvan Meier
Drucken
Teilen
Fulminanter Fasnachtsstart im Gemeindesaal Baar. Und diese Herrschaften waren schon von Anfang an total blau. Sie zollten «Avatar» ihren Tribut. (Bild Werner Schelbert)

Fulminanter Fasnachtsstart im Gemeindesaal Baar. Und diese Herrschaften waren schon von Anfang an total blau. Sie zollten «Avatar» ihren Tribut. (Bild Werner Schelbert)

Doch wer ein echter Fasnächtler ist, hat sich schon gestern Abend ins Kostüm gestürzt und sich auf den Weg Richtung Baarer Gemeindesaal gemacht. Dort organisiert die Guggenmusig Crescendos jeweils den Auftakt in die Fasnachtswoche.

Viele machen die Nacht zum Tag und nutzen gleich den Extrabus, der sie direkt an die Zuger Chesslete bringen wird.

Ab und zu ein Mineral

Raffael Schwarz ist derweil anderweitig beschäftigt. Er räumt den Gemeindesaal auf und beseitigt die letzten Spuren des Crescendos-Balls. «Heute gegen 9 Uhr werden wir fertig sein», sagt Schwarz. Während einige Guggenmitglieder dann nach Hause gehen und sich für ein paar Stunden ins Bett legen, zieht es ihn an die Fasnacht. «Das ist Tradition», sagt er. «Ich gehe nach dem Aufräumen immer direkt weiter.» Doch wie hält er das durch? Schliesslich ist es für ihn nicht die letzte Nacht, in der er sein Bett nie aus der Nähe sieht – von Sonntag auf Montag nämlich wird er ebenfalls nicht schlafen gehen. «Durchhalten ist eine rein mentale Sache», sagt der 25-Jährige. «Man muss halt ein bisschen auf die Zähne beissen.» In den letzten Jahren habe diese Taktik immer funktioniert. Allerdings werde er auch immer älter, sagt er – und grinst. Und der erfahrene Fasnächtler hat noch einen weiteren Tipp auf Lager: «Natürlich schadet ab und zu ein Mineral auch nicht.» Auf Zurückhaltung in Sachen Alkohol setzt auch Patrick Schriber. Der Präsident der Steinhauser Guggenmusig Steischränzer war gestern Abend ebenfalls im Baarer Gemeindesaal musikalisch im Einsatz. Trotz des Fasnachtsstarts will er bis am Freitag nicht überborden. Aus einem einfachen Grund: Dann organisieren die Steischränzer in Steinhausen die Guggernacht. Wie Raffael Schwarz ist auch er seit Montag im Einsatz. Allerdings nicht nur abends, sondern ganztags. «Ich brauche für die Fasnacht jeweils zwei Wochen Ferien», erklärt er. Denn das Aufstellen für die Guggernacht nimmt einiges an Zeit in Anspruch. Eine Kafistube, ein grosses Festzelt und mehrere Bars werden aufgebaut. «Das ist nochmals etwas grösser als früher», sagt Schriber. Möglich wird die Vergrösserung wegen der Schliessung des Restaurants Pöstli.

Der Genuss beginnt am Samstag

Das bedeutet für Patrick Schriber aber auch, dass er heute Donnerstag nicht allzu gross an der Fasnacht unterwegs sein wird. «Mit der Guggenmusig haben wir kein grosses Programm», erklärt er. «Aber wir werden sicher noch nach Zug kommen», sagt er. Bereut er es denn, dass er den Schmutzigen Donnerstag nicht in vollen Zügen geniessen kann? «Ja und Nein», sagt Schriber, der in der Guggenmusig Pauke spielt. «Die Guggernacht ist zwar schon stressig, aber es macht auch Spass.» Für ihn beginne die eigentliche Fasnacht so richtig erst am Samstag, wenn alles vorbei ist. Dasselbe sagt Raffael Schwarz über den Crescendos-Ball. «Für mich gehört unser Ball eben auch schon zur Fasnacht», sagt er. «Aber richtig geniessen kann ich sie erst danach.»

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie unter www.luzernerzeitung.ch/leserbilder oder gleich hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.luzernerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Basel (Bild: Josef Müller)
100 Bilder
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel Dienstag 17.15 Uhr (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Ganz nah dem Trottoirrand entlang. (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel ( alle Bilder vom Dienstag ) (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basel (Bild: Josef Müller)
Basler Fasnacht Dienstagnachmittag (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Langenthal (Bild: Josef Müller)
Umzug Langenthal (Bild: Josef Müller)
Fasnacht in Langenthal, heute Sonntag 18.2.2018 (Bild: Josef  Müller)
Es ist schon sehr hart, wenn MANN ausgerechnet die Fasnachtstage hinter Gittern verbringen muss! Wie bloss hat er sich das eingebrockt? (Bild: Niklaus Rohrer)
Helenas Hofreitschule der Gruppe HELENA STUBENREIN. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein! (Bild: Niklaus Rohrer)
Herrliche Fasnachtsgestalten in wunderbar passender Umgebung. Sie waren ihrer grossen Aufmerksamkeit gewiss und genossen es auch entsprechend. (Bild: Niklaus Rohrer)
Raus aus dem Altersheim, ein bisschen Abwechslung muss ab und zu mal während der Fasnacht sein! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Bild: Theres Nussbaumer
Chinesischer Drache. (Bild: Theres Nussbaumer)
Da wird tatsächlich ein Wolf von einem Drachen gebissen. (Bild: Theres Nussbaumer)
Helenas Hofreitschule der Gruppe Helena Stubenrein. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein. (Bild: Niklaus Rohrer)
Tambourmajor der Pilatusgeister vor dem Wahrzeichen der schönsten Stadt. (Bild: Dominik Baumgartner)
Helenas Hofreitschule der Gruppe HELENA STUBENREIN. Im Einsatz waren Märchen-, Comic- und Westernhelden. Ein Supergaudi für Gross und Klein. (Bild: Niklaus Rohrer)
Am Chenderomzog Lozärn. Vorhutgruppe, die - von einem Konfettiregen getroffen - Plausch, Spass und eine grossartige Freude zum Ausdruck bringt. (Bild: Niklaus Rohrer)
"Wehalb nur hab ich heute so einen müden, schweren Kopf? Liegt es etwa gar an der Fasnacht? Falls ja, da  kann mir auch ein Aspirin kaum mehr helfen!" (Bild: Niklaus Rohrer)
Wichtel an der Luzerner Fasnacht (Bild: Irene Blum)
Noteheuer Lozärn (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Wotsch es Zältli? (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Fülistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Konzert (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Kinder-Monster-Umzug (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
ein weiser alter Mann an der Luzerner Fasnacht (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
am Fasnachts-Dienstag in Luzern (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Hatschi ! Und Gsundheit ! (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Ideale Fasnachts-Kulisse (Bild: Rose-Marie Füglistaller)
Die Daltons-Brüder beim 41. Motteri-Umzug in Malters (Bild: Oliver Gutfleisch)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Klar zählen sehr oft auch die inneren Werte und die können in diesem Fall nur besser sein ! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Royaler Besuch am Güdismäntig (Bild: Karen Plüss)
Gross und klein an der Fasnacht (Bild: Edith Tanner)
Viel Spass an der Luzerner Fasnacht (Bild: Edith Tanner)
Die einheimische Guuggenmusik Änzischränzer mit dem Motto DRAKUHLA bringt ein Ständchen an der Kinderfasnacht in Hergiswil bei Willisau. (Bild: Peter Helfenstein)
Wenn wotsch under de Lesebilder i der LZ cho, de muesch als Pizzaiolas ad Fasnacht go ! (Bild: Margrith Imhof-Röthlin)
Zunftmeisterpaar und Nebenzunftmeisterpaar Triengen und Schlierbach (Bild: Regina Kaufmann)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Blick ins Städtchen Sursee kurz nach 16 Uhr (Bild: Josef Müller)
Sursee (Bild: Josef Müller)
Sursee (Bild: Josef Müller)
Farbtupfer (Bild: Josef Müller)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
two in one (Bild: Ammann-Rast Margrit)
Traumwetter (Bild: Josef Müller)

Basel (Bild: Josef Müller)