ZUG: Jetzt fahren die Bagger auf

Die Chamerstrasse in Zug wird saniert. Die Sanierung dauert drei Wochen. Teilweise wird die ganze Strasse gesperrt.

Drucken
Teilen
Auf der Chamerstrasse in Zug wird der Belag erneuert. (Symbolbild Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Auf der Chamerstrasse in Zug wird der Belag erneuert. (Symbolbild Christof Borner-Keller / Neue ZZ)

Baustellen-Situation während der ersten Etappe. (Bild: PD)

Baustellen-Situation während der ersten Etappe. (Bild: PD)

Vor neun Jahren liessen die Baudirektion des Kantons Zug und die Stadt Zug die Chamerstrasse sanieren und Belagsarbeiten durchführen. Im Abschnitt zwischen der Bahnunterführung und dem Brüggli über die Lorze hat sich nun gezeigt, dass der Belag nicht mehr die gewünschte Qualität aufweist.

Deshalb beginnen am 1. August um 6 Uhr (!) – trockenes Wetter vorausgesetzt – die Belagsarbeiten. Sie dauern bis Montag, 4. August, 5 Uhr. Im Falle einer Verschiebung werden sie vom 15. August. ab 6 Uhr, bis 18. August, 5 Uhr, ausgeführt. Während der Bauzeit ist eine Vollsperrung unumgänglich. Der Verkehr wird über signalisierte Routen umgeleitet. Das gilt auch für die ZVB-Linien 6 und 7. Die Bushaltestellen Schützenmatt, Schutzengel und Letzi werden während der Vollsperrung nicht bedient. Dafür wird auf der Chamerstrasse im Bereich Brüggliweg stadtauswärts eine Halltestelle eingerichtet.

Zweite Etappe mit Einspurbetrieb

Die zweite Sanierungsetappe umfasst die Strecke zwischen der Bahnunterführung und dem Knoten Letzistrasse. Die Arbeiten beginnen am 4. August um 6 Uhr, und zwar unabhängig von allfälligen Verschiebungen während der ersten Etappe. Es ist vorgesehen, den Verkehr stadtauswärts Richtung Cham via Aabachstrasse, General Guisanstrasse und Letzistrasse umzuleiten. Stadteinwärts kann der Verkehr weiterhin auf der Chamerstrasse zirkulieren. Dieses Verkehrsregime gilt ebenfalls für alle Anwohner an der Chamerstrasse. Der Einspurbetrieb erfordert zudem eine Umleitung der ZVB-Linie 7. Die Bushaltestellen Schützenmatt, Schutzengel und Letzi werden von 4.-22. August nicht bedient sein.

pd/rem