ZUG: Jugendliche sorgen am Zugersee für Sommerstimmung

Derzeit lädt in der Schützenmatt eine spezielle Bar zum Verweilen ein. Es ist nur ein Vergnügen auf Zeit.

Michael Pablé
Drucken
Teilen
Auch Lucien Meier geniesst den lauen Sommerabend in der Sommerbar. (Bild Werner Schelbert)

Auch Lucien Meier geniesst den lauen Sommerabend in der Sommerbar. (Bild Werner Schelbert)

Fast alle Plätze sind besetzt, es herrscht eine angenehme und lockere Stimmung. Sowohl Jugendliche als auch Erwachsene sitzen auf den Stühlen und blicken auf den See hinaus. An der Bar legt ein junger DJ seine Platten auf. So lauschig kann es am Zugersee derzeit sein. Möglich machen es ein paar engagierte Jugendliche. Sie leiten das Pilotprojekt der Sommerbar in der Schützenmatt. Getragen wird es vom Verein Zuger Jugendtreffpunkte (ZJT), der Jugendanimation Zug (JAZ) und des Jugendkulturzentrums I45.

Zukunft ist noch offen

Unter Begleitung des ZJT-Teams führen zwölf Jugendliche die Sommerbar, die es in dieser Form noch nie gegeben hat. Für sie ist es ein Ferienjob. Jeweils von Mittwoch bis Samstag sind sie von 17 bis 22 Uhr im Einsatz, wenn es die Witterung zulässt. Bei schlechtem Wetter öffnet die Sommerbar im Jugendkulturzentrum I45 ihre Türen. Geöffnet ist sie bis Mitte September.

Ob die Bar auch im nächsten Jahr wieder Sonnenhungrige anlocken wird, ist derzeit offen. «Im Moment läuft es sehr gut, ich bin zufrieden», sagt Patrick Leemann, soziokultureller Animator bei der JAZ. «Wie es in Zukunft weitergeht, steht aber noch in den Sternen. Es kommt darauf an, wie die Ziele erfüllt werden können.»

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/-in kostenlos im E-Paper.