Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Kanton Zug sucht erneut mutige Menschen

Erneut wird die Sicherheitsdirektion des Kantons den «Zuger Preis für Zivilcourage» vergeben. Noch bis am 6. April hat die Bevölkerung die Möglichkeit, ihre Helden zu nominieren.
Die beiden Preisträger Sonja Meerstetter-Vetterli und Marco Maurer. (Bild: Stefan Kaiser (14.06.2017, Zug))

Die beiden Preisträger Sonja Meerstetter-Vetterli und Marco Maurer. (Bild: Stefan Kaiser (14.06.2017, Zug))

Den «Zuger Preis für Zivilcourage» erhalten Menschen, die engagiert und uneigennützig handeln und damit anderen helfen. Der Kanton Zug sucht für die Vergabe der Auszeichnung Personen, die sich im vergangenen Jahr für die Sicherheit von Menschen eingesetzt haben.

Nominiert werden können Zugerinnen und Zuger sowie Personen aus anderen Kantonen, die im Kanton Zug Zivilcourage unter Beweis gestellt haben. Nominationsvorschläge können von Drittpersonen noch bis am 6. April 2018 schriftlich bei der Sicherheitsdirektion des Kantons Zug eingereicht werden.

Wer den Preis dann erhält, wählt ein Jury. Die Preisverleihung findet am 6. Juni in Unterägeri statt, anlässlich der Tagung der Sicherheitsverantwortlichen im Kanton Zug. Der «Zuger Preis für Zivilcourage» ist mit 1000 Franken dotiert.

Hinweis:

Nominationseingaben inkl. Beweismittel (Fotos, Berichte) müssen schriftlich eingesandt werden an: Sicherheitsdirektion des Kantons Zug, «Zuger Preis für Zivilcourage», Postfach 157, 6301 Zug.

pd/spe

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.