Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Kantonsschulen-Turnhallen: Das Vorgehen wirft Fragen auf

Die Turnhallen der Kantonsschule können offenbar ab 2018 an Wochenenden nicht mehr von Vereinen gemietet werden. Eine Kantonsrätin wertet dies kritisch.
Noch ist die neue Dreifachhalle an der Kantonsschule im Bau.

Noch ist die neue Dreifachhalle an der Kantonsschule im Bau.

Kantonsrätin Laura Dittli ist irritiert: Das Vorgehen der Regierung in Sachen Turnhallen an der Kantonsschule Zug mache für sie keinen Sinn. Das schreibt sie in einer Kleinen Anfrage, die sie vor wenigen Tagen eingereicht hat. Die CVP-Kantonsrätin aus Oberägeri will in ihrem Vorstoss vom Regierungsrat wissen, weshalb die Turnhallen der Kantonsschule künftig am Wochenende nicht mehr von den Zuger Vereinen genutzt werden könnten? Dittli führt dazu an, dass der Kantonsrat erst vor kurzem den Bau der neuen Turnhalle im Areal der Kantonsschule Zug genehmigt habe. Laura Dittli erinnert daran, dass diese Halle vom Parlament mitunter bewilligt worden sei, um neben den schulischen Zwecken auch diversen Zuger Sportvereinen zu dienen. Doch nun soll, so geht aus dem Vorstoss Dittlis hervor, ab 2018 die Benützung aller Turnhallen am Lüssiweg an Wochenenden für Vereine untersagt werden. «Bereits jetzt können die Hallen für 2018 nicht mehr reserviert werden», hält die Kantonsrätin fest.

Sie will aus diesem Grund vom Regierungsrat wissen, ob dieses Vorgehen auf die Sparbemühungen der Regierung und «einen Stellenabbau im Verwaltungsbereich der Kantonsschule Zug» zurückzuführen sei. «Falls dem so ist, gäbe es dann nicht auch andere Möglichkeiten, als die Hallen gänzlich am Wochenende zu schliessen?» Der Regierungsrat soll ausserdem dazu Stellung nehmen, wie viel Geld durch die Schliessung am Wochenende gespart werden könne. Dittli hofft darauf, dass die Hallen dereinst wieder genutzt werden können, und will wissen, wann diese der Bevölkerung und insbesondere den Sportvereinen im gewohnten Rahmen zur Verfügung stünden. Und schliesslich fragt sie nach Alternativen: «Werden den Vereinen, die die Hallen bis anhin nutzen konnten, alternative Räumlichkeiten angeboten?»

Kosten von 18,7 Millionen Franken

Die Bauarbeiten für die neue Dreifachturnhalle an der Kantonsschule Zug haben Mitte November 2016 begonnen. Die Halle kostet insgesamt 18,7 Millionen Franken.

(st)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.