Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Keller standen meterhoch unter Wasser

In der Stadt musste die Freiwillige Feuerwehr Zug zu einem Wasserleitungsbruch an die Gubelstrasse ausrücken. Mehrere Keller standen unter Wasser.
Das Wasser setzte die Strasse unter Wasser und verschmutzte mehrere Keller. (Bild FFZ)

Das Wasser setzte die Strasse unter Wasser und verschmutzte mehrere Keller. (Bild FFZ)

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) musste am Dienstagabend um 23.37 Uhr zu einem Wasserleitungsbruch an die Gubelstrasse in Zug ausrücken. Das Wasser lief in das Untergeschoss eines Wohnhauses und überflutete mehrere Keller.

«Das war für uns im Prinzip ein Routineeinsatz», sagt Einsatzleiter Daniel Jauch. Da aber die Keller der beiden Mehrfamilienhäuser meterhoch unter Wasser gestanden seien, brauchten die Feuerwehrmänner gemäss Einsatzleiter rund drei Stunden, bis die Räume wasserfrei waren.

Die Feuerwehr schloss zusammen mit den Wasserwerken Zug mehrere Schieber und konnte so den Wasseraustritt stoppen. Mit einer Motorspritze, mehreren Tauchpumpen und Wassersaugern musste das Wasser abgepumpt, beziehungsweise aufgenommen werden. Der Verkehrsdienst der Feuerwehr sperrte die Gubelstrasse und richtete eine Umleitung ein.

wh/rem

Die Feuerwehr pumpt das Wasser aus dem gefüllten Untergeschoss ab. (Bild FFZ)

Die Feuerwehr pumpt das Wasser aus dem gefüllten Untergeschoss ab. (Bild FFZ)

Im Einsatz stand auch eine Motorspritze. (Bild FFZ)

Im Einsatz stand auch eine Motorspritze. (Bild FFZ)

Die Feuerwehr pumpte das Wasser aus dem Keller. (Bild FFZ)

Die Feuerwehr pumpte das Wasser aus dem Keller. (Bild FFZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.