ZUG: Kinder messen sich mit Spitzensportlern

Fussball spielen, auf dem Seil balancieren und squashen: 500 Kinder trainierten am Dienstag unter der Anleitung von vier Spitzensportlern auf dem Herti-Areal.

Pd/Rem
Drucken
Teilen
Projektbotschafterin Michelle Gisin spielt mit den Kindern Fussball. (Bild: Photopress / Christoph Imseng)

Projektbotschafterin Michelle Gisin spielt mit den Kindern Fussball. (Bild: Photopress / Christoph Imseng)

500 Kinder aus der ganzen Deutschschweiz haben am Dienstag in Zug Skiakrobatik-Olympiasiegerin Evelyne Leu, Skiass Michelle Gisin sowie die EVZ-Spieler Patrick Fischer und Lino Martschini getroffen. Sie alle sind Botschafter von «fit4future». Die Spitzensportler feuerten die Kinder an und wagten gar selber einen Salto auf dem Airtrack, einer mit Luft gefüllten Riesensprungmatte.

Die Aktion ist die grösste nationale Gesundheitsförderungsinitiative für Kinder und steht unter der Obhut der Cleven-Stiftung. Sie wird auch vom Gesundheitsamt des Kantons Zug unterstützt. Die Stiftung bietet den Kindern, Eltern und Lehrern ein wissenschaftlich begleitetes Programm in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Brainfitness an.

Mehr zum Kids Day in Zug finden Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung und im E-Paper.

EVZ-Crack Patrick Fischer hatte sichtlich Spass mit den Kids. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)
19 Bilder
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ
Hat sichtlich Spass: Michelle Gisin. (Bild: Photopress / Christoph Imseng)
Turnen unter der Beobachtung von Evelyne Leu. (Bild: Photopress / Christoph Imseng)
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng
Bild: Photopress / Christoph Imseng

EVZ-Crack Patrick Fischer hatte sichtlich Spass mit den Kids. (Bild: Stefan Kaiser / Neue ZZ)