ZUG: Kolonne nicht bemerkt – da hats gekracht

Am Mittwoch Abend ereignete sich auf der Baarerstrasse in Zug eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen, wobei zwei Personen verletzt wurden.

Drucken
Teilen

Am Mittwochnachmittag, kurz vor 16.30 Uhr, ereignete sich auf der Baarerstrasse in Zug, im Bereich der Lichtsignalanlage Göblistrasse, eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. Wie die Zuger Polizei mitteilt, bemerkte der oder die LenkerIn eines Richtung Baar fahrender Fahrzeugs die vor ihm/ihr stehende Fahrzeugkolonne zu spät und prallte in das Heck des Personenwagens.

Durch den Aufprall wurden zwei Personen im vorderen Fahrzeug verletzt und durch den Rettungsdienst des Kantons Zug in Spitalpflege überführt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Zeugen, welche Hinweise bezüglich des Unfallhergangs machen können, werden gebeten, sich mit der Zuger Polizei in Verbindung zu setzen. Insbesondere interessiert, wer das unfallverursachende Fahrzeug gelenkt hat. Der Polizei liegen dazu wiedersprüchliche Aussagen vor.

ana