ZUG: Kranführer in 35 Metern Höhe gerettet

Ein Kranführer konnte am Montagabend einen Baukran aus 35 Metern Höhe nicht mehr selbständig verlassen. Einsatzkräfte konnten ihn mit einer Rettungswanne sicher zurück auf den Boden bringen.

Drucken
Teilen
Die Rettungswanne mit Patient und Rettungssanitäter. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug)

Die Rettungswanne mit Patient und Rettungssanitäter. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Stadt Zug)

Die Feuerwehr Baar bot am Montagabend, um 17.50 Uhr, den technischen Zug der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Zug (FFZ) zu einer Personenrettung auf. Nach Angaben der FFZ war ein Kranführer aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht in der Lage, den Abstieg aus 35 Metern Höhe selbständig zu bewältigen. Mit Hilfe eines zweiten Baustellenkrans und einer Rettungswanne konnte die FFZ den Arbeiter bergen und zusammen mit einem Rettungssanitäter zum Rettungswagen bringen.

pd/chg