ZUG: Kreuzbandriss: Pirmin Reichmuth fällt aus

Der Chamer Schwinger Pirmin Reichmuth hat sich am vergangenen Sonntag am Rigi-Schwingfest das Kreuzband gerissen. Die Schwing-Saison 2014 ist für ihn damit abrupt beendet.

Drucken
Teilen
Pirmin Reichmuth verletzt sich im Kampf gegen Bruno Gisler im sechsten Gang des Schwing- und Älplerfestes auf der Rigi. (Bild: Keystone)

Pirmin Reichmuth verletzt sich im Kampf gegen Bruno Gisler im sechsten Gang des Schwing- und Älplerfestes auf der Rigi. (Bild: Keystone)

Bei diesem Gang gegen Bruno Gisler passierte der Unfall am Sonntag (13. Juli 2014). (Bild: Keystone)

Bei diesem Gang gegen Bruno Gisler passierte der Unfall am Sonntag (13. Juli 2014). (Bild: Keystone)

Der Unfall ereignete sich im letzten Gang des Kampfs gegen den Nordwestschweizer Bruno Gisler. Bei einem Kurzversuch hat sich der 19-Jährige das Knie verdreht, wie am Dienstag offiziell mitgeteilt wurde. Bei dem Zweikampf rissen Kreuzband und Meniskus im rechten Knie, wie die Untersuchung durch den Verbandsarzt Didier Schmidle ergab.

Pirmin Reichmuth wird in den kommenden Wochen operiert und fällt voraussichtlich ein halbes Jahr aus. Das Schwing-Training wird er frühestens Ende 2014 wieder aufnehmen können. Zum Verlauf seiner Genesung wird Pirmin Reichmuth zu gegebener Zeit Auskunft geben.

pd/nop