ZUG: Mann auf Fussgängerstreifen angefahren

Auf der Gubelstrasse ist ein Fussgänger frontal von einem Auto erfasst worden. Wie durch ein Wunder blieb der 31-Jährige praktisch unverletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Fussgänger, den dieses Auto anfuhr, hatte einen Schutzengel: Beim Frontalcrash zug er sich kaum Verletzungen zu. (Bild: Zuger Strafverfolgungsbehörden)

Der Fussgänger, den dieses Auto anfuhr, hatte einen Schutzengel: Beim Frontalcrash zug er sich kaum Verletzungen zu. (Bild: Zuger Strafverfolgungsbehörden)

Am Mittwochmorgen überquerte ein 31-jähriger Fussgänger kurz nach 8.30 Uhr in der Stadt Zug die Gubelstrasse auf einem Fussgängerstreifen. Eine 48-jährige Autofahrerin übersah den Mann und erfasste ihn frontal.

Wie durch ein Wunder zog sich das Opfer gemäss der Zuger Polizei nur leichte Verletzungen zu. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Mann ins Spital.

pd/nop