Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Mann prügelte in der Stadt Zug wahllos auf Passanten ein

Ein Mann hat in der Stadt Zug mehrere Personen tätlich angegriffen. Einsatzkräfte konnten den 48-Jährigen wenige Minuten später festnehmen. Die Polizei sucht nun mögliche weitere Opfer.

(cg/pd) Am Dienstagmittag, kurz vor 13 Uhr, gingen bei der Zuger Polizei zwei Meldungen ein, wonach ein Mann in der Innenstadt wahllos Passanten attackiert habe. Nur wenige Minuten nach diesen Notrufen gelang es den Einsatzkräften, den Mann in der Neustadtpassage zu verhaften. Gemäss den bisherigen Ermittlungen hat er zuerst an der Bahnhofstrasse einer Frau und einem Mann gegen die Unterbeine gekickt. Die beiden Opfer stolperten, fielen jedoch nicht zu Boden. Anschliessend lief er weiter und rempelte in der Neustadtpassage eine Frau so heftig an, dass diese auf den Rücken fiel.

Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 48-jährigen Schweizer. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizei sucht nun mögliche weitere Opfer. Personen, die ebenfalls angerempelt oder tätlich angegriffen wurden, sind deshalb gemäss Polizeimitteilung gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale (041 728 41 41) zu melden. Gesucht werden insbesondere die beiden Personen, denen der Täter an der Bahnhofstrasse in die Beine gekickt hatte. Beide hatten sich vor dem Eintreffen der Polizei bereits vom Tatort entfernt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.