Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Missbrauchs-Vorwürfe: Betroffene erwägt Anzeige

Am Donnerstag meldet sich die Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin, welche von SVP-Politiker Hürlimann sexuell missbraucht worden sein soll, zu Wort. Sie distanziert sich von der Sicht Hürlimanns und behält sich eine Anzeige gegen ihn vor.
Jolanda Spiess-Hegglin wechselt die Partei. (Archivbild Neue ZZ)

Jolanda Spiess-Hegglin wechselt die Partei. (Archivbild Neue ZZ)

«Das Ereignis macht mich tief betroffen und erschüttert mich», schreibt die Kantonsrätin (Alternative - die Grünen). Sie distanziert sich «explizit» von der Sicht Hürlimanns, welcher am Mittwochabend über seinen Anwalt die Vorwürfe zurückwies. Sie behalte sich eine Anzeige gegen Hürlimann vor, informiert Spiess-Hegglin in einem Communiqué am Donnerstag. Momentan werde sie zum Vorfall nicht weiter öffentlich Stellung nehmen, da sie ihre Familie schützen wolle. Weiter hält sie fest: «Ich halte es nicht für richtig, dass dieser Vorfall über die Medien ausgetragen wird.»

Untersuchungen laufen

Die Strafverfolgungsbehörde ermittelt bereits, da der Verdacht im Raum steht, dass bei dem Vorfall nach der Landammann-Feier am Samstag K.O.-Tropfen im Spiel waren. Da es sich dabei um ein Offizialdelikt handelt, ist von Amtes wegen eine Untersuchung eingeleitet worden. Am Dienstag wurde in diesem Zusammenhang der SVP-Politiker Markus Hürlimann festgenommen und am Mittwochmittag wieder freigelassen. Daraufhin legte Hürlimann bis Verfahrensende das Amt als Präsident der SVP Zug nieder. Die Ergebnisse der Blut- und Urintests von Spiess-Hegglin liegen noch nicht vor. Selbst wenn K.O.-Tropfen nachgewiesen werden könnten, heisse das nicht automatisch, dass diese von Hürlimann stammten, sagte die Sprecherin der Zuger Strafverfolgungsbehörden, Judith Aklin, gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

pd/spe

Markus Hürlimann tritt als Präsident der SVP Zug in den Ausstand. (Bild: pd)

Markus Hürlimann tritt als Präsident der SVP Zug in den Ausstand. (Bild: pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.