Navi gefolgt: Lastwagen kracht in der Stadt Zug in Brücke

Ein 52-jähriger Lastwagenchauffeur ist am Freitag in der Stadt Zug in eine Brücke gefahren. Er sei seinem Navigationsgerät gefolgt, so der fehlbare Lenker.

Drucken
Teilen
Der Lastwagen war zu hoch, oder die Brücke zu tief. Auf jeden Fall krachte dieser LKW-Lenker mit seinem Fahrzeug in die Brücke mitten in der Stadt Zug. (Bild: Zuger Polizei)

Der Lastwagen war zu hoch, oder die Brücke zu tief. Auf jeden Fall krachte dieser LKW-Lenker mit seinem Fahrzeug in die Brücke mitten in der Stadt Zug. (Bild: Zuger Polizei)

Der Mann wollte kurz vor 10:00 Uhr mit seinem 3.7 Meter hohen Fahrzeug auf der Gotthardstrasse unter einer Bahnüberführung durchfahren. Weil die Durchfahrtshöhe an dieser Stelle 3.2 Meter beträgt, kam es zur Kollision. «Ich wollte zur Baarerstrasse, mein Navigationsgerät wies mir diesen Weg», gab der fehlbare Lenker der Zuger Polizei zu Protokoll.

Beim Zwischenfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch hoher Sachschaden am Fahrzeug. Der 52-Jährige wurde angezeigt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zu verantworten haben.

pd/shä