ZUG: Neue Denkmalpflegerin in Zug gewählt

Regierungsrätin Manuela Weichelt-Picard hat auf Antrag der Evaluationsgruppe Franziska Kaiser zur neuen Denkmalpflegerin des Kantons Zug ernannt. Ihr Vorgänger war kein Jahr im Amt.

Drucken
Teilen
Franziska Kaiser ist neue Denkmalpfleger des Kantons Zug. (Bild: PD)

Franziska Kaiser ist neue Denkmalpfleger des Kantons Zug. (Bild: PD)

Wie die Direktion des Innern des Kantons Zugs mitteilt, ist Franziska Kaiser 48 Jahre alt und wohnt in Zürich. Sie ist Kunsthistorikerin mit Hochschulabschluss und verfügt über zwei Nachdiplomstudien in Kulturmanagement und Verwaltungsrecht. Zudem hat sie langjährige Verwaltungs- und Führungserfahrung. Damit bringt sie optimale Voraussetzungen für die erfolgreiche Erfüllung ihrer Aufgaben als Denkmalpflegerin des Kantons Zug mit.

Franziska Kaiser leitet derzeit das Ressort Inventarisation bei der Denkmalpflege im Amt für Raumentwicklung des Kantons Zürich. Zuvor war sie bei der städtischen Denkmalpflege Zürich in leitender Stellung tätig. Zwischen 1998 und 2007 arbeitete sie bei der Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK in Bern, in den letzten Jahren als deren Direktorin und Leiterin der Geschäftsstelle. Von 1995 bis 1998 war sie Geschäftsführerin der Eidgenössischen Kommission für Denkmalpflege.

Artur Bucher wird neuer Urner Denkmalpfleger. (Bild: PD)

Artur Bucher wird neuer Urner Denkmalpfleger. (Bild: PD)

Die neue Denkmalpflegerin wird ihr Amt am 1. September antreten. Franziska Kaiser ersetzt Artur Bucher, der erst seit Mai 2013 Denkmalpfleger des Kantons Zug war. Artur Bucher wird per 1. September Denkmalpfleger des Kantons Uri.

pd/rem