ZUG: Neue Stadtweibelin heisst Gabriela Kottmann

Der Stadtrat hat Gabriela Kottmann an seiner Sitzung vom Dienstag zur neuen Stadtweibelin gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Michael Duvaud an, der am 1. März in Pension geht.

Drucken
Teilen
Gabriela Kottmann ist neue Stadtweibelin von Zug. (Bild: PD)

Gabriela Kottmann ist neue Stadtweibelin von Zug. (Bild: PD)

Gabriela Kottmann ist bereits in das Amt eingeführt, übt sie es doch seit dem 1. Januar 2013 als Stellvertreterin aus. Gabriela Kottmann war früher Polizistin, arbeitete danach während Jahren in der Parkraumbewirtschaftung und Bussenadministration der Stadt Zug und betreut seit dem 1. Januar das Reprocenter und den internen Postdienst der städtischen Verwaltung.

Das Amt der Stadtweibelin umfasst im Wesentlichen die folgenden Aufgaben: Begleiterin des Stadtrates bei festlichen Anlässen, Assistenz an den Sitzungen des Grossen Gemeinderates, Wohnungsabnahmen inklusive Erstellung eines Zustandsprotokolls sowie Mitglied des städtischen Urnenbüros.

pd

Hinweis:
 Das Porträt des abtretenden Weibels Michael Duvaud »