ZUG: Neulenker baut Unfall - Billett weg

Auf der Baarerstrasse in Zug hat sich am Mittwochabend eine heftige Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Eine Person wurde dabei verletzt.

Drucken
Teilen
Das zerstörte Auto des 32-jährigen Familienvaters, welcher von dem Neulenker gerammt wurde. (Bild: Zuger Polizei)

Das zerstörte Auto des 32-jährigen Familienvaters, welcher von dem Neulenker gerammt wurde. (Bild: Zuger Polizei)

Kurz vor 17 Uhr bog ein 18-jähriger Neulenker mit einem BMW 750i von der Feldstrasse in die Baarerstrasse ein. Dabei geriet er, mutmasslich wegen zu hoher Geschwindigkeit, ins Schleudern. Das schreibt die Zuger Polizei am Donnerstag in einer Mitteilung. Das Fahrzeug drehte sich bei dem Unfall um 180 Grad und prallte gegen einen 32-jährigen Autofahrer.

Der Familienvater wurde beim Unfall leicht verletzt, sein elf Monate alter Sohn sowie der Unfallverursacher und dessen zwei Mitfahrer kamen unbeschadet davon.

Sieben Wochen nach Bestehen der Führerprüfung muss der junge Mann nun wieder auf alternative Transportmöglichkeiten zurückgreifen. Die Polizei nahm ihm nämlich den Führerausweis an Ort und Stelle ab.
Im Einsatz standen der Rettungsdienst Zug und die Zuger Polizei.

pd/nop