ZUG: Nordzufahrt Zug/Baar: Landerwerb unter Dach

Der Eröffnungsfeier der Nordzufahrt Zug/Baar steht nichts mehr im Wege: Kurz vor der Eröffnung konnte die Baudirektion die letzte Pendenz beim Landerwerb auf dem Verhandlungsweg lösen.

Drucken
Teilen
An der Galerie Schiltegg beginnen am 6. Dezember die Bauarbeiten. (Symbolbild pd)

An der Galerie Schiltegg beginnen am 6. Dezember die Bauarbeiten. (Symbolbild pd)

Nachdem sich der Kanton und ein betroffener Grundeigentümer über die Entschädigungshöhe lange Zeit nicht einigen konnten, musste die Schätzungskommission angerufen werden. Gegen deren Entscheid erhoben beide Parteien - die Baudirektion und der Landeigentümer - Beschwerde beim Verwaltungsgericht.

Dieses wird nun allerdings keinen Entscheid mehr fällen müssen. Denn es kam zu einer Verhandlungslösung und zum Rückzug der beiden Verwaltungsgerichtsbeschwerden, wie die Zuger Baudirektion in einer Mitteilung vom Mittwoch bekannt gibt.

Über den detaillierten Inhalt der Verhandlungslösung vereinbarten die Parteien Stillschweigen. Seitens des Kantons Zug wird festgehalten, dass die Entschädigungsleistungen keine Kreditüberschreitung nach sich ziehen werden.

Die Hauptachse zwischen Zug und Baar der Nordzufahrt Zug/Baar steht kurz vor ihrer Vollendung. Die Eröffnungsfeier wird am 19. und 20. September 2009 stattfinden. Im Sommer 2010 wird dann auch die Unterführung Feldstrasse dem Verkehr übergeben werden können.

ost