ZUG: Passant geschlagen – Geld gestohlen

Zwei unbekannte Täter schlugen in der Bahnhofsunterführung in der Stadt Zug zu und raubten einen Umschlag mit 2000 Franken. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Gestellte Gewaltszene. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Gestellte Gewaltszene. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Raub ereignete sich nach Angaben der Zuger Polizei am Samstagabend gegen 22 Uhr in der Bahnhofsunterführung beim Einkaufscenter Metalli. Ein im Kanton Zug wohnhafter 31-jähriger Mann wurde in der Unterführung von zwei Typen angesprochen, die ihn nach Feuer fragten. Als er sein Feuerzeug hervor nehmen wollte, erhielt er einen Schlag an den Kopf und ging zu Boden. Nach weiteren Rempeleien rannten die Angreifer mit einem Umschlag des Opfers davon, indem sich 2000 Franken befanden.

Der 31-Jährige meldete sich am Montagnachmittag bei der Zuger Polizei und erstattete eine Anzeige.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat den beschriebenen Vorfall beobachtet und kann weitere Angaben machen? Hinweise sind an die Zuger Polizei erbeten: 041 728 41 41. Zu den mutmasslichen Tätern ist nur bekannt, dass sie zirka 180 Zentimeter gross und dunkel gekleidet waren.

pd/rem