ZUG: Peter Hegglin mit viel Applaus im Zuger Kantonsrat verabschiedet

Der bisherige Finanzdirektor Peter Hegglin (CVP) hat sich am Donnerstag offiziell aus dem Zuger Ratssaal verabschiedet. Für seinen Nachfolger Heinz Tännler (SVP) hatte er gar noch eine gute Nachricht im Gepäck.

Drucken
Teilen
Mit Applaus wird Peter Hegglin vom Kantonsrat und der Zuger Regierung verabschiedet. (Bild Maria Schmid / Neue ZZ)

Mit Applaus wird Peter Hegglin vom Kantonsrat und der Zuger Regierung verabschiedet. (Bild Maria Schmid / Neue ZZ)

Sein halbes Leben habe er als Kantons- und später als Regierungsrat in diesem Saal politisiert, sagte der neue Ständerat Peter Hegglin in seiner Abschiedsrede. In diesem Saal hätten viele Hochs, viele Tiefs und mit dem Attentat im Jahr 2001 auch sein schlimmstes Erlebnis stattgefunden. In diesen Jahren habe er gelernt, dass nichts für die Ewigkeit sei. «Selbst die genialste Lösung nicht.» Es brauche Mut zu Korrekturen und Augenmass.

«Ich habe mich gerne für den Kanton Zug eingesetzt und werde dies nun in Bern tun», sagte er weiter und bedankte sich zugleich bei allen, die ihn «unterstützt oder ertragen» hätten.

Abschluss 2015 wird besser als budgetiert

Für seinen Nachfolger Heinz Tännler (SVP) hatte Hegglin auch noch eine gute Nachricht: «Der Abschluss 2015 wird besser sein als budgetiert», kündigte der abtretende Finanzdirektor an.

In der gleichen Sitzung wurde ausserdem der neu gewählte Regierungsrat Martin Pfister, ebenfalls CVP, vereidigt. Er wird die Gesundheitsdirektion übernehmen. Der bisherige Gesundheitsdirektor Urs Hürlimann (FDP) wechselt dafür in die Baudirektion.

sda/rem