ZUG: Polizei stellt Hanf-Indooranlage in Rotkreuz sicher

Die Polizei hat in Rotkreuz eine Hanf-Indooranlage ausgehoben. Es wurden Pflanzen, getrocknete Blüten und Bargeld sichergestellt.

Drucken
Teilen
Sichergestellt Hanfpflanzen einer anderen Indooranlage im Kanton Zug. (Bild Zuger Polizei)

Sichergestellt Hanfpflanzen einer anderen Indooranlage im Kanton Zug. (Bild Zuger Polizei)

Im Rahmen einer Hausdurchsuchung ist die Zuger Polizei am Montagmorgen in einer Wohnung auf eine private Hanfzucht gestossen. Die Polizei fand in der Wohnung zwei komplett ausgestattete Aufzugsboxen für den Anbau der Pflanzen. Die Polizei stellte diese Boxen sowie rund 30 Hanfpflanzen, mehrere hundert Gramm getrocknete Blüten und einen vierstelligen Bargeldbetrag sicher.

Die Drogen haben einen Marktwert von mehreren Tausend Franken. Der 38-jährige Schweizer muss sich wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

pd/rem