ZUG: Polizeikontrolle: Schwarzarbeiter will fliehen

Die Zuger Polizei hat am Mittwoch einen Schwarzarbeiter entlarvt. Bei der Poli­zei­kontrolle wollte der abgewiesene Asylbewerber fliehen.

Drucken
Teilen
Schwarzarbeiter wurde angezeigt. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Schwarzarbeiter wurde angezeigt. (Symbolbild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Fluchtversuch scheiterte: Die zivilen Fahnder der Zuger Polizei konnten den Beschuldigten schnell einholen und anhalten, wie die die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Der 36-jährige Algerier war auf einer Baustelle in der Stadt Zug beschäftigt. Er und sein 55-jähriger Arbeitgeber wurden angezeigt. Letzterer gab zu, den Algerier beschäftigt zu haben, ohne die entsprechenden Sozialversicherungsbeiträge entrichtet zu haben. Es war ihm bewusst, dass der 36-Jährige gar nicht hätte arbeiten dürfen.

sab