ZUG: Ricardo mit rund 600 Millionen Franken Umsatz

Das Online-Auktionshaus ricardo.ch schätzt den eigenen Jahresumsatz zum zehnjährigen Bestehen auf 600 Millionen Franken. Damit setzte ricardo.ch fast gleich viel Geld um wie die grössten Schweizer Einkaufszentren.

Drucken
Teilen
Eine Kundenberaterin bei Ricardo. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Eine Kundenberaterin bei Ricardo. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Ab dem kommenden 21. Januar will das Online-Auktionshaus zudem mit einer auf den Automarkt zugeschnittenen Verkaufsplattform auto.ricardo.ch weiter wachsen. Ein entscheidender Vorteil der neuen Plattform seien die in einer Datenbank hinterlegten Daten von EurotaxGlass?, welche für Fahrzeuge ab den 1980er-Jahren alle technischen Daten und Ausstattungsmerkmale beinhalten, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Der Verkäufer braucht diese Angaben also nicht mehr selber zu erfassen.

Als auktion24.ch gegründet
ricardo.ch AG wurde im November 1999 unter dem Namen auktion24.ch in Baar gegründet und gehört heute zur MIH Internet Europe, einer Tochtergesellschaft der südafrikanischen Mediengruppe Naspers. Die ricardo.ch AG mit Geschäftssitz in Zug beschäftigt über 100 Mitarbeitende und ist mit rund 500?000 laufenden Angeboten, einem Warenumsatz im hohen dreistelligen Millionenbereich und über 1,7 Mio. Mitgliedern der führende Schweizer Online-Marktplatz, heisst es weiter.

ap