ZUG: Rollerfahrer verletzt sich mittelschwer

Ein Rollerfahrer hat sich am Samstag in Zug mittelschwer verletzt, als er mit einem Auto kollidierte und auf die Strasse stürzte.

Drucken
Teilen

Der 16-Jährige fuhr am Samstag kurz vor 18 Uhr mit dem Roller auf der Chamerstrasse in Zug Richtung Cham. Bei der Chollermühli hielt ein Auto vor einem Fussgängerstreifen an, um einem Fussgänger das Überqueren der Strasse zu ermöglichen.

Nach weiteren Angaben der Zuger Polizei bemerkte dies der junge Rollerfahrer zu spät und stürzte auf die Fahrbahn, als er versuchte hinter dem Auto anzuhalten. Dabei verletzte er sich mittelschwer. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

kst