ZUG: Runde um Runde für den EV Zug

Der «urchigste Skate­ath­on aller Zeiten» erfährt dieses Jahr einige Neuerungen. Eines bleibt gleich: Die Stars des EVZ drehen weiterhin zusammen mit Fans und jungen Talenten ihre Runden.

Drucken
Teilen
EVZ-Stürmer Reto Suri läuft mit Kids Runden für einen guten Zweck. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

EVZ-Stürmer Reto Suri läuft mit Kids Runden für einen guten Zweck. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Der EV Zug gehört mit seiner Nachwuchsarbeit landesweit zu den führenden Organisationen. Derzeit umfasst die EVZ-Nachwuchsabteilung rund 350 Kinder und Jugendliche. Die Nachwuchsabteilung kostet den EV Zug pro Jahr rund 1,3 Millionen Franken. Die Mitgliederbeiträge reichen nicht aus, um alle Aufwendungen zu decken. Nötig sind auch Donatoren und Gönner. Eine wichtige Einahmequelle ist dabei der einmal jährlich durchge­führte EVZ-Skateathon.

Dabei laufen Spieler aller Altersklassen, aber auch die erste Mannschaft Runden, für die sie vorher einen Betrag gesammelt haben. Heuer wird dieser Anlass bereits zum 25. Mal durchgeführt. Dabei gibt es einige Neuerungen. Der Anlass findet zum ersten Mal an einem Samstag statt, und zwar am 8. November. Im Weiteren wird er am Abend (ab 18 Uhr) durchgeführt. Geblieben ist der Austragungsort: die Trainingshalle ne­ben der Bossard-Arena. Das Motto des Jahres 2014: «Der urchigste Skateathon aller Zeiten.»

Zum Jubiläums-Skateathon gehört auch heuer eine Autogrammstunde der Fanionspieler des EV Zug. Diese stehen von 18.25 bis 18.55 Uhr und von 20.20 bis 20.50 Uhr für Unterschriften zur Verfügung. Sowohl für das leibliche Wohl als auch für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Im Zelt spielt die Formation Barde. Auf dem Eis sorgt der DJ Nameless für den richtigen Sound.

Dass sich die Nachwuchsarbeit lohnt, zeigt sich eindrücklich. Das Aushängeschild des EVZ-Nachwuchses, die Elite-A-Junioren, stehen derzeit an der Tabellenspitze der höchsten Juniorenspielklasse.

Auch andere Nachwuchsteams sind heuer gut unterwegs. Die Anstrengungen des EV Zug im Nachwuchsbereich sind mit der Gründung der «Hockey Academy» in diesem August noch einmal intensiviert worden.

Unterstützung für Nachwuchs

Der Regierungsrat des Kantons Zug unterstützt den Nachwuchs des Eissportvereins Zug mit 46'680 Franken aus dem kantonalen Sport-Toto-Fonds. Der Beitrag wurde gesprochen, um Materialanschaffungen der gesamten Nachwuchsabteilung für die Saison 2014/2015 zu tätigen.

mo/rem

Flyer des urchigsten Skateathon aller Zeiten. (Bild: zvg)

Flyer des urchigsten Skateathon aller Zeiten. (Bild: zvg)