ZUG: Skulptur schmückt Kreisel Talacher

Am Freitagmorgen hat der Zuger Künstler und Goldschmied Urs Bischof seine Skulptur «insieme» auf dem Zuger Kreisel Talacher aufgestellt. Die Skulptur ist 7,5 Meter hoch und 700 Kilogramm schwer.

Drucken
Teilen
Die Skulptur auf dem Zuger Kreisel Talacher zeigt Menschen, die sich an den Händen halten. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Die Skulptur auf dem Zuger Kreisel Talacher zeigt Menschen, die sich an den Händen halten. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Ein Kranlastwagen hat am Freitagmorgen die Skulptur «insieme» von Urs Bischof aufs Beton-Fundament im Kreisel Talacher in Zug gehievt. Die Skulptur besteht aus sieben rund sieben Meter langen Chromstahl-Stangen, welche in die Höhe ragen. In der Mitte sind sie gebündelt und von einem Podest umgeben. Auf dem Podest stehen vier Menschen, die sich gegenseitig halten. Laut Bischof soll die Zahl sieben die Verbundenheit zwischen Kanton und den Gemeinden Zug, Baar, Ober- und Unterägeri, Neuheim und Menzingen, also den Berggemeinden, symbolisieren. Die Skulptur kostet den Kanton nichts, wie die Baudirektion des Kantons mitteilt.
 

pd/spe