Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Staatskanzlei öffnet im neuen Jahr früher

Der Kanton Zug will den Service der Verwaltung verbessern. Mit Verschiedene Massnahmen wie beispielsweise erweiterte Schalteröffnungszeiten sollen helfen, die Qualität zu stärken.

Im Bereich des Legislaturzieles 2010–2014 «Kurze Wege im Verwaltungsverfahren» hat der Kanton Zug die Abläufe, die Dienste und die Organisation geprüft. Unter anderem wurden die Öffnungszeiten der Stellen mit Publikumsverkehr, die Erreichbarkeit, das E-Government, die Schulung des Personals und die Sozialen Medien untersucht, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Dabei habe sich gezeigt, dass punktuelle Massnahmen den Service der Zuger Verwaltung verbessern können.

Wichtigste Massnahmen

Der Katalog an Massnahmen umfasst hauptsächlich punktuelle Anpassungen, die ohne zusätzliche personelle Ressourcen und finanzielle Mittel pragmatisch umgesetzt werden können, heisst es in der Mitteilung weiter. So ist beispielsweise geplant, die Öffnungszeiten aller Stellen mit Publikumsverkehr den Bedürfnissen der Bevölkerung anzupassen. In einem ersten Pilotversuch wird die Staatskanzlei ab 3. Januar 2014 bereits um acht Uhr ihre Schalter öffnen.

Gleichzeitig soll das E-Government ausgebaut werden, da die Bedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft. am Angebot an elektronischen Formularen zugenommen hätten.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.