ZUG: Stadt Zug steigt als Sponsor ein

Das Boardstock-Festival hat sich etabliert. Nun setzt es neue Schwerpunkte.

Drucken
Teilen
BMX am Boardstock-Festival beim Landsgemeindeplatz Zug. (Archivbild Stefan Kaiser/Neue ZZ

BMX am Boardstock-Festival beim Landsgemeindeplatz Zug. (Archivbild Stefan Kaiser/Neue ZZ

Wer genau liest, bemerkt den Unterschied: Das Boardstock-Festival, das dieses Wochenende an der Zuger Seepromenade stattfindet, tritt neu als «Das junge Zuger Sportfestival» auf. Wieso? Weil die Stadt Zug als wichtiger Sponsor eingestiegen ist. Für die diesjährige Ausgabe erhalten die Organisatoren nämlich 15 000 Franken von der Stadt – aber nicht, ohne Bedingungen erfüllen zu müssen. Als Gegenleistung verzichtet das Boardstock darauf, kommerzielle Stände zu betreiben. Zudem entsteht eine Zug Sports Village. Hier können Stadtzuger Sportvereine kostenlos ihre Aktivitäten vorstellen und Werbung in eigener Sache machen, sprich, neue Mitglieder anwerben.

«Die Vereine begrüssen diese Plattform», sagt Sandra Müller, Leiterin des städtischen Sportamts. Für sie ist die Zusammenarbeit mit dem Boardstock ein Gewinn. «Denn wir vom Sportamt organisieren keine Sportfestivals oder ähnliche Events.»

Yvonne Anliker

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung.

Video-Impressionen vom Boardstock 2009: