Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZUG: Stadt Zug testet Elektrobus

Die Zugerland Verkehrsbetriebe haben einen Elektrobus getestet. Noch in diesem Jahr ist ein grösserer Versuch mit einem solchen Gefährt geplant. Es soll auch im Liniendienst verkehren.
Der Elektrobus von Volvo hat bei einer Testfahrt auch die Buswendeschlaufe beim Bahnhof Zug genutzt.

Der Elektrobus von Volvo hat bei einer Testfahrt auch die Buswendeschlaufe beim Bahnhof Zug genutzt.

Kürzlich ist beim Hauptportal des Bahnhofs Zug ein führerloser, elektrisch angetriebener Kleinbus mit acht Plätzen präsentiert worden (Ausgabe vom 8. März). «Olli», so sein Kosename, soll noch in diesem Sommer auf Zuger Strassen zu sehen sein. Es ist geplant, dass er zuerst zwischen dem Zuger Bahnhof und dem Technologiecluster auf dem Areal V-Zug pendeln soll.

Bereits am Montag ist auf dem Vorplatz des Bahnhofs Zug ein weiteres neues Personentransportmittel mit Zukunftspotenzial aufgetaucht. Es könnte den öffentlichen Verkehr in den kommenden Jahren revolutionieren. Die Rede ist von einem Bus der schwedischen Marke Volvo, der ohne Fahrleitung, aber mit Elektroantrieb fährt. Wie Kathrin Howald, die Mediensprecherin der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB), bestätigt, sei ein solches Fahrzeug für ein kurzes Gastspiel in Zug. Es seien ein paar Testfahrten damit unternommen worden. Noch in diesem Jahr soll dann ein gross angelegter Versuch gestartet werden. «Wir planen, für sechs Wochen einen solchen Bus zu mieten, um ihn ausgiebig testen zu können», sagt André Roth, Leiter Technik bei den ZVB.

Dabei soll der neue Bus, wie Roth erklärt, auch im Liniendienst fahren. Das heisst: Er wird in einem normalen Umlauf eingeteilt. Noch unklar ist, auf welcher ZVB-Buslinie er eingeteilt werden soll. Wobei natürlich immer garantiert werden muss, dass er nicht plötzlich wegen leerer Batterien auf der Strasse stehen bleibt. Steckdosen zum Aufladen der Batterien habe es ja heute nicht wie Dieseltankstellen gerade um die Ecke, wie Roth bemerkt. Er glaubt aber, dass solchen Bussen die Zukunft gehört. Noch in diesem Sommer beginnt Volvo mit der Serienfertigung solcher Busse zum Passagiertransport. Andere Anbieter werden wohl bald nachziehen.

Ein Elektrobus kostet rund 650 000 Franken

Die Volvo-Busse des Typs Emoss, die eine Höchstgeschwindigkeit von 85 Stundenkilometern erreichen und 12 Meter lang sind, kosten derzeit rund 650 000 Franken. Das ist etwa ein Viertel mehr als ein herkömmlicher Dieselbus in diesem Segment. «Die höheren Kosten können jedoch bei der Wartung und beim Unterhalt wettgemacht werden», sagt ZVB-Sprecherin Kathrin Howald. Allerdings muss zuerst tüchtig in die Infrastruktur investiert werden. Es braucht Ladestationen und eine Strategie, wann und wo die Busse aufgeladen werden können. Interessant ist dabei auch der Umstand, dass der Bus bei einer Talfahrt die Bremsenergie in Strom umwandeln kann und so die Batterie wieder auflädt. Das Prinzip ist das gleiche wie auf der Schiene. Fährt ein Eisenbahnzug auf einer elektrifizierten Linie bergab, speist er Strom in die Fahrleitung ein.

Die nächsten Jahre werden viele Veränderungen bringen

André Roth von den Zugerland Verkehrsbetrieben wagt noch keine Prognose, ab wann die beinahe geräuschlos verkehrenden Busse ein Fixpunkt beim öffentlichen Personenverkehr auf der Strasse sind. «Die Technik macht laufend Fortschritte», sagt Roth. Er rechnet, dass man in fünf Jahren mehr wissen könnte, wann sich diese Art des Personentransportmittels durchsetzen wird.

Marco Morosoli

marco.morosoli@zugerzeitung.ch

Hinweis

Mehr Informationen zum Bus mit Elektroantrieb finden Sie im Internet unter www.emoss.biz

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.