ZUG: Stadt Zug verschenkt Wildpflanzen

Mit der Aktion Wildstauden will Zug etwas mehr Natur in die Stadt bringen. Einwohner der Stadt können einheimische Pflanzen für Garten und Balkon bestellen.

Drucken
Teilen
Wildstauden eignen sich nicht nur für den Garten, sondern auch für Balkonkistchen. (Bild: Stadt Zug)

Wildstauden eignen sich nicht nur für den Garten, sondern auch für Balkonkistchen. (Bild: Stadt Zug)

Diesen Frühling führt die Stadt Zug erstmals eine Aktion zur Förderung von Wildstauden durch. Die Stadtzuger können aus einem breiten Angebot an Pflanzen fünf Stück aussuchen und bis zum 27. April oder 11. Mai bestellen.  Am Samstag 3. Mai und 17. Mai können die Pflanzen beim Ausgang des Ökihofs abgeholt werden, wie die Stadt Zug am Dienstag mitteilte. Die Pflanzauswahl und das Bestellformular sind auf  www.stadtzug.ch/wildstauden  zu finden.

Mit dieser Aktion will die Stadt Zug die Schönheit der einheimischen Pflanzen näher und etwas mehr Natur in die Stadt bringen. Wildstauden bieten den heimischen Tieren eine unentbehrliche Nahrungsgrundlage. Für die Gartenbesitzer liegt der große Vorteil der Wildstauden darin, dass sie an das Klima bestens angepasst sind. Mit wenig Pflegeaufwand können sie gut gedeihen und erfreuen den Gärtner alle Jahre mit gesundem Wuchs, Blüten und Samenständen. Ganz nebenbei können vermehrt Blütenbesuche von Insekten wie Schmetterlinge oder Wildbienen beobachtet werden.

Laut Andreas Bossard, Vorsteher Departement für Soziales, Umwelt und Sicherheit, wird die Aktion durchgeführt, weil es Aufgabe der Stadtökologie sei, die Artenvielfalt zu schützen und zu fördern, sowie die Bevölkerung dazu zu sensibilisieren und informieren.

pd/zim