Zug sucht nach Vater und Sohn – jetzt wird eine Belohnung ausgesetzt

Die Suche nach dem vermissten Familienvater und seinen Sohn ist weiterhin im Gang. Für Hinweise, die zum Auffinden der Beiden führen, wurde eine Belohnung ausgesetzt.

Drucken
Teilen

Update: Der Vater hat sich mittlerweile selber bei der Polizei gemeldet. Die beiden Personen gelten nicht mehr als vermisst.

(haz) Seit Samstag, 27. Juni, werden der 36-jährige Vater und sein vierjähriger Sohn vermisst. Trotz intensiven Ermittlungen ist der Aufenthaltsort der beiden Personen laut Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden weiterhin unklar.

Nach der Öffentlichkeitsfahndung sind bei der Zuger Polizei rund ein Dutzend Hinweise eingegangen. Zu einem entscheidenden Durchbruch führten diese bisher aber nicht. Die Zuger Polizei bittet deshalb weiterhin um Hinweise über den Verbleib der beiden Vermissten (Telefon 041 728 41 41 oder per E-Mail info.polizei@zg.ch).

Für Hinweise, die zur Klärung des Falles führen, ist eine Belohnung von 3000 Franken ausgesetzt worden. Der Vater wie auch sein vierjähriger Sohn wurden im nationalen Fahndungssystem sowie im Schengener Informationssystem ausgeschrieben.

Mehr zum Thema