Zug Tourismus lanciert eine Aktion, um der gebeutelten Hotellerie zu helfen

Mit der Zug Card steht Übernachtungsgästen im Kanton nach Einschätzung der Verantwortlichen ein attraktives Angebot zur Verfügung.

Raphael Biermayr
Drucken
Teilen

Zug Tourismus lanciert auf das Pfingstwochenende die Zug Card – «ein attraktives Angebot für Übernachtungsgäste im Kanton», heisst es in einer Medienmitteilung. Das Projekt sei innerhalb von drei Wochen umgesetzt worden. Die Laufzeit der Zug Card ist bis zum 31. Oktober 2020 begrenzt.

Bild: Screenshot Zug Tourismus

Mit der neuen Zug Card erhalten Hotelgäste in Zug vergünstigten Zugang zu den beliebtesten Freizeitangeboten der Region. Auch der ÖV im Kanton Zug wird durch die Karte abgedeckt sein, wird in besagter Mitteilung ausgeführt.

Hand in Hand

«Die Zug Card war bei Zug Tourismus ohnehin auf der Agenda», so Peter Niederberger, Geschäftsführer ad interim von Zug Tourismus. «Die Not der Hoteliers liess uns umgehend handeln. Jeder Partner hat sofort tatkräftig mitgewirkt, sodass die Zug Card in unter einem Monat umgesetzt werden konnte».

Das Projekt Gästekarte möchte man bei Zug Tourismus längerfristig weiterziehen, «auch wenn nun erst mal nur einige Attraktionen inkludiert sind».