Zug trifft sich zum Sportspektakel

Das Zug Sports Festival bietet allerlei Gelegenheiten, neue Sportarten zu sehen – und zu testen.

Emily Flammer
Merken
Drucken
Teilen
Auch dieses Jahr am Zug Sports Festival wieder möglich: Golfspielen am See.Bild: Werner Scheibert (Zug, 18. August 2018)

Auch dieses Jahr am Zug Sports Festival wieder möglich: Golfspielen am See.Bild: Werner Scheibert (Zug, 18. August 2018)

Auch dieses Jahr müssen die Zuger nicht darauf verzichten: Das Zug Sports Festival bietet vom Samstag, 27. Juli, bis Sonntag, 28. Juli, rund 60 verschiedene Sportarten an. In der «Kids & Family Zone» etwa locken ein Gumpischloss, die Sirup-Bar und die Spielecke Besucher an.

Die «Zug Sports Zone» fordert hingegen mit Klettern, Golfen, Hockey- oder Baseballspielen heraus. In der «Natural Power Zone», in der es um Kraft und Konzentration geht, sind die beiden Weltmeister im Armbrustschiessen, Monika Hurschler und Christof Arnold, anwesend. Im Herzstück des Festivals, der Sika-Arena, kann das breite Programm diverser Vereine und Einzelsportler verfolgt werden.

Katapulte und
Drohnen

Ausserdem können in der «Health Zone» Tipps eingeholt sowie auch Line Dance und Pétenque ausprobiert werden. Die «Water Fun Zone» bietet Abkühlung, unter anderem mit Stand-up-Paddles. Für die Mutigen wartet das sogenannte «Blobbing», bei dem man von einem Luftkissen aus in den See katapultiert wird. Ein neues Angebot gibt es im Drohnenpark, in dem Profipiloten ferngesteuerte Multikopter fliegen. Es werden Brillen zur Verfügung gestellt, durch die eine Sicht wie aus dem Cockpit möglich ist.

Auf der App des Festivals findet man das komplette Programm und hat dort auch die Chance, Preise zu gewinnen. «Das Zug Sports Festival trägt im Herzen des Logos einen Tropfen. Dieser Tropfen steht für all die Emotionen rund um den Sport und den Schweiss, den er erfordert, um Ziele zu erreichen», wird der Gründer des Events, Daniel Schärer, in der Mitteilung des Festivals zitiert.