ZUG: Über 300 Lehrstellen sind noch offen

60 Ausbildungsstellen mehr als im vergangenen Jahr sind aktuell noch nicht besetzt. Das habe aber nicht mit sinkendem Interesse zu tun, sind Experten überzeugt.

Drucken
Teilen
300 Lehrstellen sind noch frei. Das sind 60 mehr als letztes Jahr. (Symbolbild Neue ZZ)

300 Lehrstellen sind noch frei. Das sind 60 mehr als letztes Jahr. (Symbolbild Neue ZZ)

Wer noch keine Lehrstelle hat, der hat – je nach Wunsch und Voraussetzungen natürlich – gute Chancen noch eine zu finden. Denn derzeit gibt es im Kanton laut Angaben des Berufsinformationszentrums (BIZ) noch insgesamt 332 offene Lehrstellen in ganz unterschiedlichen Bereichen. Besetzt sind auf der anderen Seite inzwischen 1056 Lehrstellen. Im Vergleich mit den Vorjahren sind in diesem Jahr zum jetzigen Zeitpunkt einige Lehrstellen mehr offen. Gegenüber dem Vorjahr sind es 60. Urs Brütsch, Amtsleiter des BIZ will aber deshalb nicht von einer geringeren Nachfrage sprechen. Vielmehr hänge diese Entwicklung damit zusammen, dass im Kanton Zug auch mehr Lehrstellen angeboten würden. Die Zahl der Jugendlichen, die sich für eine Berufslehre entschieden, sei relativ konstant. Trotzdem gibt es Branchen, die Schwierigkeiten haben. So fehlt es beispielsweise bei der kaufmännischen Ausbildung sowie der Ausbildung zum Elektroinstallateur an Lehrlingen, die das nötige Rüstzeug mitbringen. Auch Coiffeure haben immer mehr Mühe Nachwuchs zu finden.

Samantha Taylor