Zug und Schwyz planen grosses Fest

2015 jährt sich die Schlacht am Morgarten zum 700. Mal. Die Kantone Schwyz und Zug wollen das Jubiläum mit verschiedenen Anlässen feiern.

Drucken
Teilen
Ein Schütze am letztjährigen Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Ein Schütze am letztjährigen Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Die Schlacht am Morgarten fand am 15. November 1315 statt und jährt sich 2015 zum 700. Mal. Sie galt lange als eines der wichtigsten Ereignisse der Gründungsgeschichte der Eidgenossenschaft. Die Eidgenossen überfielen zwischen dem Ägerisee und Sattel das habsburgische Heer und führten diesem eine vernichtende Niederlage zu.

Zusammen mit literarischen Motiven wie dem Rütlischwur und der Tellsgeschichte hätten die Geschehnisse am Morgarten nach 1848 wesentlich zur Herausbildung einer gemeinsamen Identität im jungen Bundesstaat beigetragen, schreibt die Projektleitung.

Die Feierlichkeiten «Morgarten 2015 - 700 Jahre Abenteuer Geschichte» sollen die historischen Fakten und den Mythos Morgarten berücksichtigen. Auch die Gedenkkultur wird thematisiert. Die Besucher sollen Gelegenheit erhalten, ihr Geschichtsbild zu überdenken und ihre Kenntnisse zu vertiefen.

Volksfest für jüngeres Publikum

Die Kantone Schwyz und Zug wollen mit den Feiern Verständnis für die Schweizer Geschichte schaffen. Eine wichtige Rolle spielen sollen kulturelle Veranstaltungen, die auch ein jüngeres Publikum ansprechen.

Realisiert werden sollen etwa ein Volksfest im Gebiet Ägerital/ Sattel, diverse kulturelle Veranstaltungen und ein Festspiel, ein Informationszentrum und ein Themenpfad sowie Ausstellungen in Museen.

Die öffentliche Hand will Mittel aus der interkantonalen Landeslotterie zur Verfügung stellen, dies vor allem für die Projektierung und die Infrastruktur. Zudem werden Spender, Gönner und Sponsoren gesucht.

sda

Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
100 Bilder
Daniela Hofmann war eine der Frauen beim 300-Meter-Schiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen unter sich. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Tamara Thüler unter vielen männlichen Schützen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Besucher am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Es wird noch viel herumgeschraubt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Es wird noch herumgeschraubt. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen bestaunen die Noten. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Delegation aus der Romandie. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Stefan Pauli (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Einige Schützen reisten direkt aus dem Militär an. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Die älteste Frau im Feld: Elfi Merz. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Daniela Hofmann (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Daniela Hofmann (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Daniela Hofmann (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Daniela Hofmann unter männlichen Schützen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Tamara Thüler. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Scheiben - eine nach der anderen aufgereiht. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Getroffen? (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Dora Andres, Präsidentin des Schweizerischer Schiesssportverband und OK-Chef Urs Hürlimann. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
OK-Chef Urs Hürlimann. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Regierungsrat Stephan Schleiss mit Bruder Peter und  OK-Chef Urs Hürlimann. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen bringen sich in Stellung. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Regierungsrat Stephan Schleiss mit Bruder Peter. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Michael Hofstetter. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Ein Schütze am Morgartenschiessen auf dem Weg zum Schiessplatz. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Aus der ganzen Schweiz reisten die Delegationen an. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Schützen laufen in Stellung. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Regierungsrat Heinz Tännler an der Festansprache. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Unter der Bevölkerung: der Zuger Regierungsrat Heinz Tännler. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Regierungsrat Heinz Tännler und OK Chef Urs Hürlimann in Morgarten. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)
Umzug von Sattel Dorf zur Morgarter Schlacht-Kapelle: Jugendliche mit den Kantonsfahnen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Festzug vom Sattler Dorf in die Schornen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Schwyzer Regierung mit Weibel und Kantonsratspräsidentin Annemarie Langenegger. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Helebardenträger bei der Schlachtkapelle Schornen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Helebardenträger am Letziturm. Im Bild Neue SZ-Chefreporter Bert Schnüriger. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Helebardenträger bei der Schlachtkapelle Schornen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Kavallerie beim Umzug. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Festzug vom Sattler Dorf in die Schornen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Trachtenfrau bei der Schlachtkapelle Schornen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Festredner war der Schwyzer Bezirksammann Markus Schuler aus Rothenthurm, zusammen mit Bezirksweibel Walter Gwerder. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Das Festgelände in der Schornen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Pfarrherren Hans-Peter Schuler, Urs Heiniger, Guido Schnellmann und Pater Patrik Schäfli (von links). (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Eine Feier mit Zuschauern, Fahnen- und Helbardenträgern sowie politischen Vertretern der Stände Schwyz und Zug. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Delegation der Schweizer Armee. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Hellebardenträger mischen sich unter die Zuschauer. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Wie im Bilderbuch: Helebardenträger mit Bart und Brissago. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Auf dem Festgelände in der Schornen mit den Tambouren. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Das Festgelände aus der Sicht des Bassisten. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Urgestein Meiri Husi (heute Medienchef, früher OKP) unterhält sich mit Warner Josef Bachmann. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Patronenhülsen rattern durch die Gegend. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die Schützen absolvieren ihr Programm. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Bei den kühlen Temperaturen half oft nur der warme Hauch in die Hände. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Am Pistolenschiessen herrschten recht gute äussere Bedingungen. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Jeder bereitet sich auf seine Art auf das Schiessprogramm vor. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Volltreffer: Die Zieger winken eine Mouche. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Ein eingespieltes Team: Die Schreiberlinge Alois Fallegger (links) und Walter Schenk. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Waffenmechaniker Walter Niederberger putzt eine Waffe. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Die besten Schwyzer mit Kantonsratspräsidentin Annemarie Langenegger, UOV-Schütze Karl Imlig, und Alois Schelbert (von links). (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Übergabe der Bundesgabe an den Meisterschützen Stefan Krauer durch Landesstatthalter Peter Reuteler (Mitte) und OKP Kaspar Michel. (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Wo gehts denn hier zum «Morgartenschiesen»? (Bild: Erhard Gick / Neue SZ)
Mit Fahnen ziehen die Teilnehmer, hier das Militärspiel des Geb Inf Bat 28, durch den Nebel von Sattel Dorf zur Morgarten Schlacht-Kapelle. (Bild: Keystone)
Hmmm, das schmeckt fein: Nach dem Umritt gibts für Creola und Beauty einen Schluck Coca Cola. (Bild: Keystone)
Creola von den Roten Schwyzern hätte auch gerne eine Servelat. (Bild: Keystone)
Das Pferd Creola von den Roten Schwyzern bekommt eine Coca Cola nach dem Ritt. (Bild: Keystone)
Die Gruppe Alte Schwyzer (Bild: Keystone)
Die Gruppe Alte Schwyzer (Bild: Keystone)
Die Gruppe Alte Schwyzer (Bild: Keystone)
Die Gruppe Alte Schwyzer. (Bild: Keystone)
Die Reitergruppe Rote Schwyzer (Bild: Keystone)
Die Gruppe Alte Schwyzer (Bild: Keystone)
Die Gruppe Alte Schwyzer. (Bild: Keystone)
Die Gruppe Rote Schwyzer zwischen Armee-Angehörigen. (Bild: Keystone)
Geb Inf Bat 28 (Bild: Keystone)
Der Musikverein Sattel. (Bild: Keystone)
Die Trachtengruppe Sattel. (Bild: Keystone)
Die Fahnendelegation der Kantonspolizei Schwyz. (Bild: Keystone)
Die Gruppe mit Kantonsfahnen (Bild: Keystone)
Die Reitergruppe Rote Schwyzer. (Bild: Keystone)

Schützen am Morgartenschiessen. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)