Zug: Veloverleih an Gruppen wird im kommenden Jahr weitergeführt

Der Verein für Arbeitsmarktmassnahmen des Kantons Zug (VAM) hat das Angebot des gratis Veloverleihs dem veränderten Mobilitätsbedürfnis entsprechend angepasst. In der Saison 2019 erfolgte der Verleih direkt ab der Halle 44 in Baar an Gruppen. Die Erfahrungen waren durchwegs positiv.

Hören
Drucken
Teilen
Die Velos in der Halle 44. (Bild: PD)

Die Velos in der Halle 44. (Bild: PD)

(haz) Aufgrund des veränderten Mobilitätsbedürfnisses hat der Verein für Arbeitsmarktmassnahmen (VAM) des Kantons Zug das Angebot des gratis Veloverleihs überarbeitet: Das Angebot richtet sich neu an Gruppen und der Verleih erfolgt direkt ab der Halle 44, Altgasse 44 in Baar, wie der VAM in einer Mitteilung schreibt.

Von Mai bis Oktober 2019 waren die rund 15 Velos insgesamt 127 Mal für zwölf Gruppen im Einsatz. Esther Staub, Leiterin Halle 44, zieht Bilanz: «Die Erfahrungen sind durchwegs positiv. Der Verleih hat tadellos funktioniert. Auch kamen die Velos in gutem Zustand wieder retour. Gemäss verschiedener Rückmeldungen kommt das neue Angebot gut an».

Schulklassen, Firmen, Vereine und Institutionen waren unter den verschiedenen Gruppen, die den Veloverleih nutzten. Das Konzept für den Verleih an Gruppen ab der Halle 44 in Baar ist ein Projekt der Velowerkstatt und wird im Jahr 2020 wiederum von Mai bis Oktober fortgeführt.

Die Reservierung der Velos erfolgt über den Empfang der Halle 44. Weitere Informationen gibt es hier.