ZUG: Verfolgungsjagd: Einbrecherin festgenommen

Zwei Frauen sind am Donnerstag bei einem Einbruch in Zug überrascht worden. Sie ergriffen die Flucht. Ein Anwohner nahm die Verfolgung auf.

Drucken
Teilen
Einbruch. (Symbolbild Patrik Pauli/Neue LZ)

Einbruch. (Symbolbild Patrik Pauli/Neue LZ)

Zwei Frauen versuchten am Donnerstag­nachmittag kurz nach 15 Uhr in ein Haus am Sterenweg in Zug einzu­brechen. Dies schreibt die Zuger Polizei in einer Medien­mitteilung. Die beiden Frauen wurden von einer Anwohnerin erwischt und flüchteten mit dem Auto. Eine Verfolgungsjagd begann.

Der Sohn der Anwohnerin fuhr den Einbrecherinnen mit seinem Fahrzeug hinterher und alamierte die Zuger Polizei. In Sihlbrugg (Gemeinde Baar) merkte die Lenkerin des Fluchtfahrzeuges, dass sie verfolgt werden. «In halsbrecherischer Art und Weise fuhr sie auf der Sihlbruggstrasse in Richtung Zürich und verursachte dabei eine Streifkollision mit einem anderen Auto», heisst es in der Mitteilung weiter.

Aufgrund eines platten Reifens mussten die Frauen ihre Fahr abbrechen. Sie versuchten das Auto in einer Tiefgarage zu verstecken und wollten zu Fuss weiter. Die Lenkerin entkam, die zweite Frau – eine 30-jährige Serbin – wurde von der Polizei festgenommen.

Laut der Zuger Polizei ergaben die Ermittlungen, dass die Serbin mit einer Einreisesperre für die Schweiz belegt ist. Sie wurde angezeigt und anschliessend in den Kanton Bern überführt, wo sie sich für weitere Delikte zu verantworten hat.

sab