ZUG: Versteckspiel endet für 13-Jährigen im Spital

In Cham ist ein 13-jähriger Knabe beim Spielen verunfallt. Der Rettungsdienst Zug brachte ihn mit mittelschweren Verletzungen ins Spital.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Cham. Hinten das Glasdurch, durch das der Knabe hinabstürzte. (Bild: Zuger Polizei)

Die Unfallstelle in Cham. Hinten das Glasdurch, durch das der Knabe hinabstürzte. (Bild: Zuger Polizei)

Der Zwischenfall ereignete sich laut Angaben der Zuger Polizei am Samstag kurz nach 19.35 Uhr. Ein paar Kinder spielten im Quartier Röhrliberg in Cham Verstecken. Dabei sprang ein 13-jähriger Junge auf ein Glasdach. Dieses hielt dem Druck nicht stand, sodass der Knabe 2,6 Meter in die Tiefe stürzte.

Er verletzte sich mittelschwer. Der alarmierte Rettungsdienst Zug brachte ihn ins Kinderspital.

pd/rem