ZUG: WC-Anlage nach Play-Off-Spiel demoliert

Im Fussballstadion Herti wurde am Samstagabend die WC-Anlage demoliert und verunstaltet. Die Zuger Polizei vermutet einen Zusammenhang mit dem Play-Off-Spiel des EVZ gegen den HC Lugano.

Drucken
Teilen
Verwüstung in der WC-Anlage des Fussballstadions Herti. (Bild: Zuger Polizei)

Verwüstung in der WC-Anlage des Fussballstadions Herti. (Bild: Zuger Polizei)

Am Sonntagmorgen, um 4.51 Uhr, ging bei der Zuger Polizei eine Meldung über eine Sachbeschädigung in der Toilettenanlage beim Fussballstadion Herti ein. Eine unbekannte Täterschaft demolierte und verunstaltete laut Mitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden vom Montag die Damen- und die Herrentoilette des Fussballstadions.

Ein Zusammenhang mit dem Play-Off-Spiel des EVZ gegen den HC Lugano vom Samstagabend werde aufgrund der vorgefundenen Spuren vermutet. Der genaue Sachschaden lasse sich noch nicht beziffern. Die Untersuchung sei noch im Gange.

pd/bep