ZUG: Weniger Passagiere auf den Zugersee-Schiffen

Schifffahren ist ein Geschäft mit dem Wetter. Dies bekam im abgelaufenen Geschäftsjahr die Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee AG (SGZ) zu spüren: Über 5800 Passagiere weniger verzeichnete die SGZ gegenüber dem Vorjahr.

Drucken
Teilen
Die MS Schwyz ist das kleinste Schiff der SGZ-Flotte. (Bild: Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee AG)

Die MS Schwyz ist das kleinste Schiff der SGZ-Flotte. (Bild: Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee AG)

Hartnäckige Regenfälle und damit zusammenhängende, ungewöhnlich niedrige Temperaturen liessen die Gäste dem Zugersee in den umsatzstarken Monaten Juni bis September fernbleiben, heisst es in einer Medienmitteilung der SGZ. Über 5800 Besucher weniger lautete das klare Verdikt zum Saisonende, das ist ein Passagierrückgang von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch ein äusserst milder Oktober vermochte diese Einbussen nicht mehr wettzumachen: Die Jahresrechnung der SGZ fällt für 2014 mit einem Minus von 70'878 Franken deshalb rot aus.

pd/zim