Zug will Velofahren im Lehrplan

Immer weniger Kinder fahren mit dem Velo zur Schule. Die Regierung unterstützt darum die Idee dreier Kantonsräte.

Drucken
Teilen
Velofahren in der Schule lernen? Im Bild eine Veloprüfung in Steinhausen. (Bild: Archiv Werner Schelbert/Neue ZZ)

Velofahren in der Schule lernen? Im Bild eine Veloprüfung in Steinhausen. (Bild: Archiv Werner Schelbert/Neue ZZ)

Es gibt immer mehr Kinder, die von den Eltern mit dem Auto in die Schule chauffiert werden. Für die drei Kantonsräte Stefan Gisler, Vroni Staub und Martin Stuber der Alternativ-Grünen Fraktion (AGF) eine bedauerliche Entwicklung.

Sie verlangen vom Regierungsrat, dass Velofahren in den Lehrplan aufgenommen wird. Dort stösst die Idee auf Interesse. Er will sich im Rahmen der Erarbeitung des neuen Lehrplans 21 fürs Velofahren einsetzen.

Silvan Meier

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Zuger Zeitung.