ZUG: Wintereinbruch führt zu einem Verletzten und zwei Totalschäden

Im Kanton Zug kam es durch den Schneefall bislang zu fünf Verkehrsunfällen. Eine Person verletzte sich bei einer Frontalkollision leicht.

Merken
Drucken
Teilen
Frontalkollison auf der Aegeristrasse in Cham wegen Schneefalls. (Bild: PD)

Frontalkollison auf der Aegeristrasse in Cham wegen Schneefalls. (Bild: PD)

Bei einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen in Baar ist am Montagmorgen ein 29-jähriger Autolenker leicht verletzt worden. Die schneebedeckte Strasse hatte zum Unfall geführt. Die beiden involvierten Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, wie die Zuger Polizei mitteilt. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Spital überführt.

Bei den anderen vier Unfällen blieb es bei Blechschäden. Im Zusammenhang mit einem der Ereignisse sucht die Zuger Polizei Zeugen. Ein Unfall, der sich kurz vor 7.30 Uhr zwischen der Autobahneinfahrt Lindencham und der Verzweigung Blegi ereignete, ist der genaue Unfallhergang wegen widersprüchlicher Aussagen der Unfallbeteiligten unklar. Beim Spurwechsel war es zu einer Streifkollision zwischen den beiden Fahrzeugen gekommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Nummer 041 728 41 41 bei der Zuger Polizei zu melden.

pd/lur/sda