ZUG / ZÜRICH: Strasse über den Hirzel wird eine Woche gesperrt

Zwischen Sihlbrugg und Hirzel geht für den Verkehr eine Woche lang gar nichts. Die Baudirektion muss im Wald oberhalb der Strasse Bäume fällen.

Drucken
Teilen
Die Zugerstrasse über den Hirzel wird während einer Woche gesperrt. (Bild: Archiv Werner Schelbert / Neue ZZ)

Die Zugerstrasse über den Hirzel wird während einer Woche gesperrt. (Bild: Archiv Werner Schelbert / Neue ZZ)

Verschiedene Bäume entlang der Zugerstrasse von Sihlbrugg bis Hirzel gefährden die Sicherheit. Sie müssen nun gefällt werden. Deshalb wird die Strasse über den Hirzel während einer Woche gesperrt, wie das Zürcher Baudepartement mitteilt. Die Strasse bleibt von Montag, 20. Oktober, 5 Uhr, bis Montag, 27. Oktober, 5 Uhr für jeglichen Verkehr gesperrt.

Eine grossräumige Umleitung über die Kantonsstrasse durchs Sihltal über Langnau am Albis und Thalwil ist für den Vekehr signalisiert. Die Zu- und Wegfahrt bis Schiffli bzw Chelen ist jederzeit möglich.

Die Räumungsaktion betrifft eine Strecke von zwei Kilometern. Ziel ist es, die Gefahr eines künftigen Steinschlags zu verhindern. Nach der Räumungsaktion kann der Wald neu aufgeforstet und verjüngt werden. Mit neuen Gräsern, Sträuchern und Jungbäumen soll die Oberflächenerosion stark vermindert werden, da das Wasser besser versickert und verzögert abfliesst.

Während der Vollsperrung wird zudem die Stützmauer Schiffli ausgebessert. Im Anschluss folgen im Bereich Chelen ab 27. Oktober bis Ende Monat jeweils zwischen 8 bis 16 Uhr punktuelle Sperrungen, die mit einem Verkehrsdienst geregelt werden.

pd/rem