ZUG: Zug senkt Pensionskassenrente für Angestellte

Der Kantonsrat hat die Revision des Pensionskassengesetzes in erster Lesung durchberaten. Die wichtigste Neuerung wurde allerdings schon an der letzten Sitzung beschlossen: Die Senkung des Umwandlungssatzes von 6,8 auf 6 Prozent.

Drucken
Teilen

Die Linke versuchte zwar, diese Senkung abzufedern, allerdings erfolglos. Alle ihre Minderheitsanträge gegen den „Rentenklau“ blitzten ab. Abgesegnet wurde damit die Vorlage des Regierungsrates.

Die bürgerliche Seite betonte, dass die Zuger Staatsangestellten im Vergleich zu ihren Kollegen in anderen Kantonen „immer noch komfortabel versichert“ seien. Die Schlussabstimmung findet an der zweiten Lesung in einigen Wochen statt.

Bei der Zuger Pensionskasse sind knapp 7000 Angestellte versichert. Dazu kommen rund 2200 Rentnerinnen und Rentner. Ende 2011 betrug der Deckungsgrad der Kasse 92,1 Prozent. (sda)