ZUG: Zuger Kandidierende für Wahlen im Herbst bekannt

Am Montag ist die Eingabefrist für Wahlvorschläge für die Ständeratswahlen und Nationalratswahlen vom 18. Oktober für Zug abgelaufen. Somit ist nun bekannt, welche Partei wen für den Stände- oder den Nationalrat vorschlägt.

Drucken
Teilen
Ein Mann wirft einen Zettel in eine Abstimmungsurne (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Ein Mann wirft einen Zettel in eine Abstimmungsurne (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Für den Ständeratwurden insgesamt sechs Kandidaturen vorgeschlagen:

  • Eder Joachim, a. Regierungsrat, Unterägeri, FDP, bisher
  • Brandenberg Manuel, Dr. iur., Rechtsanwalt, Executive M.B.L. - HSG, Zug, SVP
  • Gysel Barbara, Dipl. Kulturmanagerin / wiss. Projektleiterin, Oberwil bei Zug, SP
  • Hegglin Peter, Regierungsrat, Edlibach, CVP
  • Lustenberger Andreas, Geograph, Baar, ALG
  • Thöni Stefan, Informatikingenieur ETH, Steinhausen, Piraten

Für den Nationalrat sind 17 Wahlvorschläge mit insgesamt 50 Kandidaturen eingegangen. Alle 17 Listenvorschläge finden Sie hier.

Dies ist die provisorische Aufstellung. Das Bereinigungsverfahren dauert noch bis am Mittwoch, 29. August um 17 Uhr. Die Publikation der definitiven Wahlvorschläge erfolgt im Zuger Amtsblatt am Freitag, 28. August.

pd/spe