ZUGER BERGGEBIET: Die Ski-Saison endet vor dem Winter

Es hat viel Schnee in den Zuger Skigebieten. Trotzdem stehen die Lifte still. Die Betreiber sind froh.

Drucken
Teilen
Am Skilift Raten wurde der Betrieb eingestellt. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Am Skilift Raten wurde der Betrieb eingestellt. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

«Eigentlich wollten wir am vergangenen Wochenende den Skilift auf dem Raten in Oberägeri letztmals laufen lassen. Der Schnee war aber bereits zu weich», sagt Jürg Rogenmoser, Verwaltungsrats-präsident der Skilift Raten AG. Allen Unkenrufen zum Trotz – dass der Schnee immer weniger wird – ist Jürg Rogenmoser zufrieden. «Wir zählen fast 70 Betriebstage auf dem Raten.

Im Nachbarort Unterägeri ist der Abbau der Skliliftbügel bereits erfolgt. «Am 15. März haben wir die Saison beendet. Auf unserer Höhe von 720 Metern ist der Schnee nur noch Pflotsch», sagt Werner Zubler, Verwaltungsrats-präsident der Skilift Nollen AG.

«Vom 9. Februar bis 15. März hatten wir am Lindenberg in Menzingen Dauerbetrieb», sagt Barbara Beck, die den Skilift ehrenamtlich betreut. Und der Nachtskilift habe sogar Sportler aus der weiteren Region angelockt.

Monika Wegmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung.