Zuger CVP nominiert Peter Bieri für weitere Amtszeit

Die CVP des Kantons Zug schickt den erfahrenen Ständerat Peter Bieri für eine weitere Amtszeit in die Wahlen. Für den Nationalrat nominierte sie am Donnerstagabend in Zug neben dem Bisherigen Gerhard Pfister vier neue Kandidaten.

Drucken
Teilen
Die Kandidaten der CVP (von links): Dominik Schwerzmann, Gerhard Pfister, Christine Blättler, Christian Schnieper, Monika Barmet, Peter Bieri und Peter Huber. (Bild: Maria Schmid/Neue ZZ)

Die Kandidaten der CVP (von links): Dominik Schwerzmann, Gerhard Pfister, Christine Blättler, Christian Schnieper, Monika Barmet, Peter Bieri und Peter Huber. (Bild: Maria Schmid/Neue ZZ)

Peter Bieri vertritt den Kanton Zug seit 1995 in der Kleinen Kammer, die er 2007 präsidierte. Der 59-Jährige ist für die Kandidatur bereit. Er wolle sich «weiterhin für die Interessen unseres Landes und unseres Kantons einsetzen», teilte die Partei mit. Bieri wohnt in Hünenberg ZG. Er ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern.

Für den Nationalrat setzt die CVP Zug auf einen bewährten Politiker, aber auch auf neue Kräfte: Der 48-jährige Bisherige Gerhard Pfister war 2003 gewählt und 2007 bestätigt worden. Nun soll er für eine dritte Amtszeit nach Bern.

Vier neue Kandidaten

Zudem nominierte die CVP vier Neue: Kantonsrätin Monika Barmet- Schelbert (Jahrgang 1961), Kantonsrätin Christine Blättler-Müller (1967), den Stadtzuger Parteipräsidenten Christian Schnieper (1978) und den Politikwissenschaftler Dominik Schwerzmann (1972).

Mit dieser «gesunden Mischung aus erfahrenen Politikern und jungen Neueinsteigern» wolle die CVP bei den Wahlen erfolgreich sein, heisst es in der Mitteilung. Die Listengestaltung werde von der Parteileitung in Absprache mit den Nominierten vorgenommen.

sda