ZUGER FIRMA: Petroplus wächst rasant

Seit der amerikanische Rohstoffunternehmer Thomas O?Malley (65) vor zweieinhalb Jahren das Kommando bei Petroplus übernahm, stehen die Zeichen auf Wachstum. Davon profitiert auch der Standort Zug.

Drucken
Teilen
Petroplus-Chef Thomas D. O'Malley. (Bild Keystone)

Petroplus-Chef Thomas D. O'Malley. (Bild Keystone)

Als der international tätige Raffinerie-Betreiber im Frühjahr 2006 seinen Hauptsitz von Rotterdam nach Zug verlegte, arbeiteten dort rund 60 Beschäftigte. Mittlerweile stieg die Mitarbeiterzahl in der Zuger Zentrale auf 164 an. Der Aufbau soll weitergehen. Die Finanzwelt überraschte Petroplus gestern mit starken Zahlen für das Geschäftsjahr 2007. Der Konzerngewinn vervierfachte sich auf 340 Millionen Franken.

rma.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.