Zuger forscht an Erdöl-Ersatz

In einem Labor in Cham forscht ein kleines Team an einer revolutionären Energielösung. Diese soll dereinst Erdölheizungen und Benzinmotoren überflüssig machen.

Drucken
Teilen
Der Ingenieur und Erfinder Urs Weidmann mit seinem in Cham entwickelten «Econimo». (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Der Ingenieur und Erfinder Urs Weidmann mit seinem in Cham entwickelten «Econimo». (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Kopf des Forscherteams ist der renommierte ETH-Doktor Urs A. Weidmann. Im letzten Jahr wurde eine andere Entwicklung von ihm mit dem Schweizer Innovationspreis ausgezeichnet.

Bei seiner neusten Erfindung setzt Weidmann auf Methanol als Energiespeicher. Durch die Verbrennung von Methanol soll mit einem kleinen Kraftwerk Strom erzeugt werden. Solche kleinen Maschinen können in jedes Haus eingebaut werden. Speziell ist das Herzstück des Kraftwerks, das Weidmann bereits zum Patent angemeldet hat. Er rechnet damit, dass sein kleines Wunderwerk im kommenden Jahr als Pilotserie produziert werden kann.

Ernst Meier

<em>Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zuger Ausgabe der&nbsp;Zentralschweiz am Sonntag.</em>