Zuger Kantonalbank saniert Gebäude am Postplatz

Die Zuger Kantonalbank baut ihre Filiale am Postplatz für 25 Millionen Franken um. Die Bauarbeiten dauern rund 18 Monate.

Drucken
Teilen
Das Gebäude der Zuger Kantonalbank am Postplatz. (Bild: Archiv Werner Schelbert / Neue ZZ)

Das Gebäude der Zuger Kantonalbank am Postplatz. (Bild: Archiv Werner Schelbert / Neue ZZ)

Die Zuger Kantonalbank will das «Innenleben» des Bankgebäudes umfassend erneuern und reicht am 3. November ein Baugesuch ein. Vorgesehen ist laut Mitteilung vom Donnerstag ein umfassender Neubau innerhalb der bestehenden Gebäudehülle, welche seit 1955 besteht. Wegen der schutzwürdigen Gebäudefassade sei das Gebäude nur bedingt auf Minergie umstellbar, schreibt das Unternehmen weiter. Das neue Gebäude besteht aus einem Untergeschoss, einer modernen und höchsten Ansprüchen genügenden Kundenzone im Erdgeschoss sowie drei Geschossen und einer Attika. Insgesamt resultieren nach dem Umbau über 6000 Quadratmeter modernst ausgebaute Büroflächen. Das äussere Erscheinungsbild und die Höhe des Gebäudes bleiben unverändert.

Baubeginn im August 2012

Die Baumaschinen fahren ab Anfang August 2012 auf. Gebaut wird täglich zwischen 7 und 19 Uhr. Die Zuger Kantonalbank als Bauherrin rechnet damit, dass der Umbau bis im Januar 2014 abgeschlossen ist. Die Baukosten bewegen sich im Rahmen von 25 Millionen Franken.

Provisorium für Kunden

Die Mitarbeiter werden im neu erstellten Geschäftshaus «vorZug» an der Oberneuhofstrasse in Baar ihre Büros beziehen. Für einfache Dienstleistungen steht den Kunden ein Provisorium zur Verfügung. Der Zugang zu den Schrankfächern ist mit kleinen Einschränkungen gewährleistet.

pd/rem